Bundestagswahl 24.9 – Beide Stimmen AfD!

spenden

2. Unterstützen

spenden
Mitmachen

3. Für Deutschland

Mitmachen

Livestream der Veranstaltung 11.7 im Ballsaal der Stadthalle Heidelberg

Aktuelles

„Wenn sich das Klima wandelt“ – Die RNZ im Klimarausch.

Mutti ist im Urlaub und so besteht, auf die schon vor Jahren gekündigte RNZ, einmal wieder Zugriff. Nach wenigen Tagen Lektüre steht fest, dass zwischen das lokale Monopolblatt und der obrigkeitlichen Politik im Allgemeinen und […]

8. August 2017|Categories: Allgemein|Tags: , , , |

Stadtblatt 31/2017: Neckarwiese: Ein süßer Duft liegt in der Luft!

Sonntag war ich mit einer Freundin an der Neckarwiese spazieren. Wir liefen entlang der Parkbänke, auf denen viele junge Leute saßen. Auf einmal meinte meine Freundin: „Riechst du das? Die rauchen Gras. Das ist heutzutage […]

8. August 2017|Categories: Heidelberg, Stadtblatt|Tags: , , |

Stadtblatt 30/2017: Monopolstellung der Lokalpresse durchbrechen

Seit Jahrzehnten dominiert die RNZ als einzige Zeitung die Heidelberger Presselandschaft. Diese Monopolstellung nutzt das Blatt immer öfter für eine bemerkenswerte Auffassung von objektiver Berichterstattung. Statt Einfalt braucht HD jedoch Vielfalt – die Vielfalt einer […]

31. Juli 2017|Categories: Heidelberg, Stadtblatt|Tags: , , |

+++ Von Facebook gelöscht! +++ Großveranstaltung Schriesheim: Am Rande

Folgender Text und Bilder wurden am 23. Juli auf der Facebook-Seite der AfD Heidelberg veröffentlicht und erfreuten sich großer Beliebtheit. Am 25. Juli wurde er von Facebook gelöscht, mit dem Hinweis er würde nicht den […]

26. Juli 2017|Categories: Heidelberg|Tags: , , , |

Veranstaltung Dr. Malte Kaufmann mit Dr. Alice Weidel: Merkels Herrschaft des Unrechts beenden

Am Samstagabend lud die AfD zu einer öffentlichen Großveranstaltung in die Schriesheimer Mehrzweckhalle. 250 Besucher, in der übergroßen Mehrheit keine AfD-Mitglieder, wollten sich persönlich ein Bild von den politischen Zielen der Alternative für Deutschland machen. […]

Stadtblatt 29/2017: Kein Polizeipräsidium für Heidelberg

13 statt 14 Polizeipräsidien heißt jetzt der faule Kretschmann-Kompromiss, bei dem Heidelberg leer ausgeht. Schade! In Zeiten wachsender Unsicherheit wäre ein Polizeipräsidium in Heidelberg genau die richtige Maßnahme gewesen, um das Sicherheitsgefühlt der Bürger wieder […]

19. Juli 2017|Categories: Heidelberg, Stadtblatt|Tags: , , , |
Veranstaltung Bürgerhaus Emmertsgrund, Heidelberg Leif-Erik Holm und Dr. Malte Kaufmann

Neues auf Facebook

++ Pressemitteilung ++

Pazderski: Linksextremistische Online-Plattform „Indymedia" abschalten!


Georg Pazderski, Mitglied des Bundesvorstandes der Alternative für Deutschland, fordert die Abschaltung der Onlineplattform „Indymedia“:

„Auf ‚Indymedia‘ wird regelmäßig zu Straftaten aufgerufen, zum Beispiel vor dem G20-Gipfel in Hamburg. Die Plattform dient zudem als Austausch- und Informationsbörse für die gesamte linksextremistische Szene, die darüber auch ihre Aktionen koordiniert.

Erst dieser Tage wurden, kurz nachdem ‚Indymedia‘ über eine geplante Bürgerveranstaltung der AfD in Berlin-Schöneberg berichtet hatte, die Scheiben des vorgesehenen Veranstaltungsraums mutmaßlich von Linksextremisten zerstört.

‚Indymedia‘ wird von verschiedenen Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder als linksextremistisch verortet, und das amerikanische FBI führt es auf einer Terrorismus-Bebachtungsliste.

Umso unverständlicher ist es, dass von Seiten der Sicherheitsbehörden offenbar keinerlei Anstrengungen unternommen werden, diese Plattform abzuschalten. Während auf Geheiß des Justizministers immer öfter kritische Stimmen in den sozialen Medien gelöscht werden, sobald sie auch nur irgendwie als ‚rechts‘ verortet werden könnten, dürfen sich die Linksextremisten ungestört und munter online austauschen und ihre staatgefährdenden Straftaten planen.

Ich fordere den Bundes-Innenminister daher auf, unverzüglich alle erforderlichen Schritte zu unternehmen, damit ‚Indymedia‘ schnellstens abgeschaltet wird. De Maizière kann nicht einerseits ständig vor Hass und Hetze im Internet warnen und gleichzeitig eine der schlimmsten Hass- und Hetze-Plattformen unbehelligt lassen.“


Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
Christian.lueth@alternativefuer.de
... See MoreSee Less

View on Facebook

Klagewelle abgelehnter Asylbewerber lähmt die deutschen Verwaltungsgerichte.. ... See MoreSee Less

Die Verwaltungsgerichte in Deutschland ächzen unter einer Klagewelle abgelehnter Asylbewerber. Solche Klagen führen zwar selten zum Erfolg, verzögern jedoch eine mögliche Abschiebung immens. Damit muss Schluss sein. Wird ein Antrag abgelehnt, hat ein Asylbegehrender das Land zu verlassen. Und zwar umgehend! www.heute.de/klagewelle-von-fluechtlingen-verwaltungsgerichte-ueberlastet-47758226.html

View on Facebook

Politik für Europa, Politik für Deutschland, Politik für Heidelberg

In ernster Sorge vor politischen und wirtschaftlichen Fehlentwicklungen in Deutschland und in der Europäischen Union haben wir im März 2013 die Partei „Alternative für Deutschland“ gegründet.

Die europäische Schulden- und Währungskrise hat viele Menschen davon überzeugt, dass die Altparteien zu einer nachhaltigen, transparenten, bürgernahen, rechtsstaatlichen und demokratischen Politik nicht imstande oder nicht willens sind. Wir formulieren Alternativen zu einer angeblich alternativlosen Politik. Dabei bejahen wir uneingeschränkt die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und die im Grundgesetz und in den Römischen Verträgen angelegte friedliche Einigung Europas.