NEUES AUS HEIDELBERG

+++ Stadtblatt Artikel +++ EM-Box Artikel +++ 4 neue Anfragen +++ Bürgersprechstunden Stadtrat Niebel +++ 176 Tsd. Impressionen auf Twitter +++

NEUES VON DER AfD – DEUTSCHLANDWEIT

+++ Anfrage der AfD Rheinland-Pfalz +++ Antrag Kinder Willkommen AfD Landtag Brandenburg +++ AfD Berlin 1 Million Twitter Impressionen +++ Humor: politische Korrekte Axt-Abwehr +++

 

Liebe Heidelberger,

auch im Juli war die AfD wieder fleißig und hat sich für die Belange der Bürger Heidelbergs und Deutschlands eingesetzt. Ein kurzer Überblick.

Stadtblatt & Em-Box Artikel
Im neuen Stadtblatt Artikel (https://alternative-heidelberg.de/stadtblatt-292016-sparen-statt-bettentourismus-besteuern/) von Stadtrat Niebel geht es diesmal um die Bettensteuer, der Em-Box Artikel (https://alternative-heidelberg.de/em-box-juli-2016-zum-wahlergebnis-der-afd-auf-dem-boxberg-und-emmertsgrund/) beleuchtet die Reaktion der anderen Parteien auf das sensationelle Abschneiden der AfD auf dem Boxberg und im Emmertsgrund.

Alle AfD Stadtblatt Artikel (https://alternative-heidelberg.de/category/heidelberg/stadtblatt/) seit 2014 von Stadtrat Niebel finden Sie auf unserer Webseite chronologisch geordnet. Wenn Sie ein bestimmter Themenbereich interessiert können Sie die Volltextsuche auf der Webseite verwenden. Alternativ sind die Artikel auch mit Schlüsselwörtern versehen, um sie zu gruppieren. Beispielweise das Schlüsselwort Steuergelder (https://alternative-heidelberg.de/tag/steuergelder/) .

4 neue Anfragen
Im Juli wurden weitere 4 Anfragen von der Stadt beantwortet, neue Anfragen sind bereits an die Stadt gestellt, hier warten wir auf Rücklauf.

Anfrage zur Zeichenlimit im Stadtblatt
Anfrage warum die Asylbewerber Zahl im PHV nicht sinkt
Anfrage zur Reduzierung der Öffnungszeiten der Bürgerämter
Anfrage zu den LIES! Ständen und die Anwerbung minderjähriger Flüchtlinge durch radikale Islamisten.

Zusätzlich finden Sie alle Anfragen und Anträge der AfD Heidelberg auf unserer Webseite. Auch diese sind über die Volltextsuche erreichbar und über die Schlüsselwörter mit den Stadtblatt Artikeln verknüpft.

Bürgersprechstunden
Im Juli fanden zwei Bürgersprechstunden mit Stadtrat Niebel auf dem Boxberg und im Pfaffengrund ab. Wir freuen uns über eine zweistellige Bürgerresonanz und wollen uns auch hier nochmal bei den Bürgern bedanken, die sich die Zeit genommen haben, um sich auf diesem Wege politisch zu beteiligen.

176 Tsd. Impressionen auf Twitter
Eine sehr Beeindruckende Resonanz gab es auch auf Twitter, wo die AfD Heidelberg im ersten aktiven Monat 176 Tsd. Impressionen erreichen konnte. Wir bedanken uns Recht herzlich bei Allen, die die Tweets lesen, liken, teilen und diese Medium nutzen um mit uns in Kontakt zu treten.

ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND – BUNDESTEIL

Wieder zwei Beispiele aus anderen Bundesländern, was die AfD in den Parlamenten bewirken kann!

Anfrage aus Rheinland-Pfalz – Pressemitteilung AfD RLP

Anfrage zwingt Innenminister zur Offenlegung spektakulärer KPMG-Kosten beim Hahn-Debakel
Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat für das Projekt Hahn-Verkauf überdimensionierte Honorare an die KPMG geleistet. Allein an dieses Beratungshaus sind seit 2012 ca. 6,25 Mio. Euro geflossen. Das KPMG-begleitete Projekt floppte, der Prozess muss neu aufgesetzt werden. Und der Steuerzahler wird wieder zur Kasse gebeten. Der Mittelbedarf für die Vorbereitung der Veräußerung des Flughafens Hahn hat damit ca. 50 Prozent des von SYT vorgetäuschten Verkaufserlöses ausgemacht. Die AfD-Fraktion ist zwar erschüttert über die Höhe der vergeudeten Steuergelder, jedoch nicht erstaunt. Die Relation von Beratungshonorar, Vertragsleistung und Beratungsergebnis ist mehr als erklärungsbedürftig und beinhaltet weiteren Sprengstoff. Denn kein Immobilienverkäufer würde seinem Makler den halben Verkaufspreis als Honorar zusagen. Jetzt hat die Landesregierung nach dem Nürburgring-Desaster auch beim Hahn endgültig bewiesen, dass sie bedeutende Großprojekte nicht managen kann, ja sogar in den Ruin treibt. Damian Lohr, rechtspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, hat in seiner Kleinen Anfrage vom 22.06.2016 die Antwort mit den erschütternden Zahlen am 19.7.2016 in der Post gehabt. Staatssekretär Randolf Stich beantwortet darin die fünf Fragen der AfD-Fraktion mit Datum von Donnerstag, den 14.7. Das ist genau der Tag, an dem die CDU-Fraktion das Misstrauensvotum gegen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) zur Abstimmung brachte. „Gutes Timing, Herr Innenminister! Ihre SPD-geführte Regierung hat sich zwar in die parlamentarische Sommerpause gerettet, aber der Landesrechnungshof ist bereits eingeschaltet.“ meint Uwe Junge, Fraktionsvorsitzender der Mainzer AfD-Fraktion. „Herr Lewentz, legen Sie doch gleich alle Zahlen offen und nehmen Sie Ihren Hut!“


Altparteien treiben, ihnen erlauben sich selbst bloßzustellen – Steffen Königer (AfD Brandenburg) Antrag Kinder Willkommen.

Ein Zusammenschnitt mit englischen Untertiteln, der kurz den Antrag der AfD zeigt und dann die entlarvenden Reaktionen der Altparteien.
https://www.youtube.com/watch?v=-O8EQFbqu-8

Zum Abschluss etwas Humor – das Bohemian Browser Ballett reagiert auf die Künast (Grüne) Forderung Axt-Terroristen sanft zu stellen.

3 Millionen Views auf Facebook & knapp 500 Tsd. mal angesehen auf Youtube.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen


Zum Newsletter der AfD-Heidelberg können Sie sich hier anmelden.

Schlagwörter: