NEUES AUS HEIDELBERG

+++ 6 Stadtblatt Artikel +++ Pressemitteilung zu den 46 Stadträten +++ Haushaltsrede Stadtrat Niebel +++ 365Tsd. + 349Tsd. Twitter Impressionen +++

 

NEUES VON DER AfD – DEUTSCHLANDWEIT

+++ BW Listenparteitag Landtagswahl +++ AfD Adventskalender +++ AfD Kompakt Webseite +++ Spendenaktion +++ Stellungnahme Fraktion BW zu Claudia Martin +++

 

Liebe Heidelberger,

die AfD Heidelberg wünscht Ihnen eine besinnliche Adventszeit, schöne Weihnachten im Kreis der Familie und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Im vermutlich letzten Newsletter 2016 gibt es viele Stadtblattartikel, die Reaktion auf die gemeinsame Erklärung der 46 Stadträte in Heidelberg, eine Kurzinformation zum Aufstellungsparteitag und drei aktuelle News zum Politikversagen in Deutschland und Europa.

Stadtblatt Artikel

Stadtrat Niebel zum Haushalt
Stadträtin Markmann zum Sicherheitsgefühl in Heidelberg
Stadtrat Niebel und die ungleich verteilten Kulturzuschüsse
Stadträtin Markmann zum Weg in den Sozialismus
Stadtrat Niebel zum Theater
Stadträtin Markmann zur Sperrzeitverlängerung

 

Pressemitteilung – Schnappatmung der Einheitsparteien

Ende November haben sich die Altparteien im Heidelberger Stadtrat entlarvt, als sie in schönster Einheitsempörung die AfD verunglimpfen wollten. Lesen Sie hier die Pressemitteilung der AfD Heidelberg zu diesem Eklat der 46 Stadträte.

 

Haushaltsrede Stadtrat Niebel

Die komplette Haushaltsrede von Stadtrat Niebel können Sie auf unserer Webseite nachlesen.

 

Twitterimpressionen im Oktober und November

Der Twitteraccount der AfD Heidelberg wächst weiter. Nach 176Tsd. Impressionen im Juli und über 200Tsd. Impressionen im August und 325Tsd. im September konnten wir das hohe Niveau im Oktober und November mit 349Tsd. bzw. 365Tsd. Impressionen halten. Danke an alle Leser und wenn Sie noch nicht lesen, schauen Sie doch mal vorbei @AfD_HD.

 

ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND – BUNDESTEIL

Listenparteitag BW

Wir gehen in Baden-Württemberg mit Spitzenkandidatin Alice Weidel in den Bundestags-Wahlkampf. Wir gratulieren. (Bild der Kandidaten im Link)

Vollständige bis jetzt gewählte Liste:

1. Dr. Alice Weidel
2. Prof. Dr. Lothar Maier
3. Dr. Marc Jongen
4. Markus Frohnmaier
5. Thomas Seitz
6. Jürgen Braun
7. Martin Hess
8. Volker Münz
9. Marc Bernhard

Beschlossen wurde, in Kehl 38 Listenkandidaten zu wählen, dafür wird im neuen Jahr noch mindestens ein weiterer Aufstellungsparteitag stattfinden. Besonderheit bei der AfD in Baden-Württemberg ist hier, dass es Mitgliederparteitage und keine Delegiertenparteitage sind. In Kehl waren ca. 600 Mitglieder anwesend, bei einer sehr entspannten und konstruktiven Stimmung. Wir hoffen bei den nächsten Parteitagen wieder auf so eine rege Beteiligung.

Aus Heidelberg sind 3 Kandidaten für die Liste angetreten. Professor Zeller direkt auf Platz 1, wo er sehr respektable 94 Stimmen erhalten hat. Unsere Stadträte Matthias Niebel und Anja Markmann haben sich auf den Plätzen 8 und 9 für ein Mandat beworben. Leider hat bis jetzt noch kein Vertreter unserer Stadt den Sprung auf die Liste geschafft, wir wünschen viel Erfolg, falls sie es erneut versuchen beim nächsten Aufstellungsparteitag.

 

AfD Kompakt Magazin

Die neusten Infos zur AfD finden Sie jetzt auch online im AfD Kompakt Magazin. Viel Spaß beim stöbern!

 

AfD Adventskalender

Beatrix von Storch hat auf ihrer Facebookseite einen tollen AfD-Adventskalender gestartet, in dem sie jeden Tag einen Teil unseres AfD-Grundsatzprogramms vorstellt. Auf dem Twitter der AfD Heidelberg sind alle Beiträge übersichtlich verlinkt. Die Folgetage sind als Antworten an den Tweet zum 1.Dezember gehängt. Viel Spaß beim Türchen öffnen.

 

AfD Spendenmarathon 2016

Auch 2016 muss die AfD wieder Spenden sammeln, um die volle staatliche Parteienrefinanzierung abschöpfen zu können. Alle Informationen finden Sie auf der extra dazu eingerichteten Webseite. Spenden, die direkt an die AfD Heidelberg gehen, zählen selbstverständlich auch für dieses Ziel.

Als AfD Heidelberg würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns als Spendenziel auswählen würden.

Spendenkonto

Empfänger: AfD Kreisverband Heidelberg
Heidelberger Volksbank

IBAN: DE51 6729 0000 0048 7118 04
BIC: GENODE61HD1

Verwendungszweck: Spende AfD Heidelberg
Vorname, Nachname, Straße Hausnummer, PLZ Ort

 

Stellungnahme AfD-Fraktion BW zu Claudia Martin

Die ehemalige Abgeordnete der AfD-Fraktion Claudia Martin hat diese heute medienwirksam verlassen. Im SWR warf sie der Fraktion vor, dass dort Kritik nicht geäußert werden dürfe. „Es verwundert uns sehr, von Frau Martin eine solche Äußerung zu hören“, sagt der AfD-Fraktionsvorsitzende Jörg Meuthen. „Wir haben sie als einen Menschen erlebt, der anderen gegenüber mit Kritik stets wenig sparsam umging, selbst allerdings keinen kritischen Diskurs vertragen hat. Ihr Vorwurf ist also pure Heuchelei. Es ist offenkundig, dass Frau Martin mit der parlamentarischen Arbeit insgesamt überfordert war, falsche Vorstellungen dazu hatte und überdies nicht konsensfähig war“, erklärt Meuthen. „Zur politischen Arbeit gehören jedoch sowohl Fleiß auch Kompromissfähigkeit; beides hat Frau Martin vermissen lassen.“

weiterlesen

 

Politikversagen I: Angeklagter Mörder von Maria L. und Griechenland

Ein dramatisches Beispiel für Politikversagen ist der Fall Maria L. in Freiburg. Neue Erkenntnisse zeigen, dass der mutmaßliche Täter schon 2013 als Alter 17 Jahre angegeben hatte und damals in Griechenland zu 10 Jahren Haft verurteilt wurde. Trotzdem konnte er nach Deutschland gelangen, sich dort als 16 jähriger ausgeben und dort Maria L. treffen.

Hussein nahm ein afghanischer Akademiker auf, der mit seiner Frau im Osten Freiburgs wohnt, nicht weit von Marias Studentenwohnheim.

Die Kosten eines UMA gibt das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald durchschnittlich mit 130 bis 150 Euro pro Tag an. Das ist der Kostensatz, der für die Träger der Jugendhilfe im Durchschnitt gezahlt wird. Ist der minderjährige Flüchtling in einer Pflegefamilie untergebracht, erhält diese unter 1000 Euro, dazu kommen die Kosten für den Jugendhilfeträger, der den Flüchtling in der Familie betreut.

 

Politikversagen II: Brennpunkte in NRW

„Die Polizei würde den Kampf mit uns nicht gewinnen“

Ende 2015 wurden die Beamten mit einem neuen Problem konfrontiert, den sogenannten Tumultdelikten: Wie auf geheimen Befehl versammelten sich plötzlich in Minuten Dutzende Personen und störten Führerschein- und Personalkontrollen. „Haut ab. Das ist unsere Straße. Ihr habt hier nichts zu suchen“, bekamen die Polizisten zu hören. Oder: „Ich ficke Dich auf dem Rücken Deiner Mutter.“

Solche Beleidigungen ahnden die Polizisten heute schon gar nicht mehr, da müsste man täglich an die 200 Anzeigen schreiben, erklärt Feldmann lapidar. Er sah sich auch persönlich bedroht und wählte eine Zeit lang immer andere Wege zur Wache.

 

Politikversagen III: Nagelbombe auf dem Ludwigshafener Weihnachtsmarkt

Zwölfjähriger versucht am 26. November und am 5. Dezember eine Nagelbombe auf dem Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen zu zünden. Wollte sich dem IS anschließen. Da er erst 12 ist besteht Strafunmündigkeit.

Ein Paradebeispiel dafür, warum die AfD sich im Grundsatzprogramm für Strafmündigkeit ab 12 Jahren ausspricht.

 

Diese und andere tagesaktuelle Nachrichten finden Sie auf den Twitter– und Facebook-Kanälen der AfD Heidelberg. Wir freuen uns, wenn Sie dort regelmäßig mitlesen oder kommentieren.


Zum Newsletter der AfD-Heidelberg können Sie sich hier anmelden.

Schlagwörter: , , , , , ,