Sicherheit

/Tag:Sicherheit

Stadtblatt 29/2017: Kein Polizeipräsidium für Heidelberg

By |19. Juli 2017|

13 statt 14 Polizeipräsidien heißt jetzt der faule Kretschmann-Kompromiss, bei dem Heidelberg leer ausgeht. Schade! In Zeiten wachsender Unsicherheit wäre ein Polizeipräsidium in Heidelberg genau die richtige Maßnahme gewesen, um das Sicherheitsgefühlt der Bürger wieder zu verbessern. Stattdessen soll mit Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis eine „Sicherheitspartnerschaft“ ausgehandelt werden, um die Polizeipräsenz vor Ort zu erhöhen. […]

Gelungene Wahlkampfveranstaltung in der Heidelberger Stadthalle

By |12. Juli 2017|

Mit Dr. Malte Kaufmann und Oberst i.G. a.D. Georg Pazderski startete die AfD Heidelberg am Dienstagabend in die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs. Per Livestream wurde die Veranstaltung für alle Interessierte ins Internet übertragen. Sprecher Klaus Blanck dankte den Polizeikräften vor Ort, die mit ihrer Präsenz die Sicherheit der AfD-Veranstaltung gewährleisteten, Stadtrat Matthias Niebel begrüßte u.a. […]

Stadtblatt 28/2017: Grüne verhindern mehr Sicherheit für Heidelberg

By |12. Juli 2017|

Ausnahmsweise muss ich Herrn Hörnle von der RNZ in seinem Kommentar am Wochenende recht geben. Die Grünen verhindern bewusst die Rückkehr eines Polizeireviers nach Heidelberg. Gerade jetzt brauchen wir aber unsere Polizei. Militanter Linksextremismus ist eine Gefahr für den Rechtsstaat – überall, nicht nur im Hamburger „Kriegsgebiet“ sondern auch in unserer Stadt, in der die […]

Stadtblatt 19/2017: Sicherheit im öffentlichen Raum

By |12. Mai 2017|

Auch in Heidelberg lässt sich dank der Statistik nicht verheimlichen, dass sich die Sicherheitslage zum Schlechten verändert hat. Es gibt Steigerungsraten bei Straßenraub, Körperverletzungen, Diebstahlsdelikten und Drogenkriminalität. Unser Gemeinderat stimmte deshalb im HAFA mit knapper Mehrheit für die Videoüberwachung von zentralen Plätzen. Das alleine wird aber nicht ausreichen! Es werden noch weitere Anstrengungen nötig sein, […]

Stadtblatt 14/2017: Aufnahme von „Relocation“- Flüchtlingen

By |6. April 2017|

Der Gemeinderat hat sich dafür ausgesprochen, weitere Flüchtlinge im Rahmen des Umverteilungsprogramms aus EU-Mitgliedsstaaten wie Italien oder Griechenland in Heidelberg aufzunehmen. Obwohl Heidelberg mit dem PHV schon mehr als genug zur Flüchtlingsversorgung beiträgt und obwohl die Sicherheitslage lt. Kriminalstatistik 2016 so angespannt wie noch nie ist, u. a. auch aufgrund erhöhter Straftaten durch Flüchtlinge. Die […]

Pressemitteilung – Schnappatmung der Einheitsparteien

By |29. November 2016|

Gemeinsame Entlarvung der 46 Altparteien-Stadträte im Gemeinderat. In beeindruckender Klarheit zeigen sie den Bürgern, dass zwischen die Altparteien kein Blatt Papier mehr passt und es eigentlich völlig egal ist, wem man in diesem Einheitsparteienkartell seine Stimme gibt.

Wie schon Boris Palmer (Grüne)1 kürzlich trefflich analysiert hat, klaffen bei den Altparteien „Wunsch und Wirklichkeit“ unvereinbar weit auseinander. […]

Stadtblatt 46/2016: Einkaufserlebnis im Carré 2016

By |16. November 2016|

Letztens bei REWE kurz nach 22 Uhr: An der Kasse stand einer von den vielen schwarzen Männern, die man derzeit in Bergheim sieht. Er hatte eine Bierdose auf dem Kassenband und pöbelte die Leute aggressiv an. Die Security stellte sich direkt neben ihn, während die Kassiererin auf das Alkoholverbot verwies. Man sah ihr trotz gefasster […]

Stadtblatt 33/2016: Sicherheit in Heidelberg

By |17. August 2016|

– Videoüberwachung am Bismarckplatz und Hauptbahnhof, mehr Präsenz auf der Neckarwiese
Das Recht auf Sicherheit ist ein Grundrecht. Deshalb unterstütze ich den Vorschlag von OB Würzner (und der CDU) für Videoüberwachung am Hauptbahnhof und Bismarckplatz. Beispiele aus Skandinavien, England zeigen: Videoüberwachung wirkt – Kriminelle verdrücken sich. Und die Neckarwiese? Mein Vorschlag: Aufstockung des KOD von derzeit […]

Fastnacht: Polizei geht auf Nummer sicher

By |2. Februar 2016|

das Sicherheitskonzept der Heidelberger Polizei und Karnevalsgesellschaften :
„Um Zwischenfälle mit dem Publikum zu vermeiden, treten die Garde-Mädchen nicht in kurzen Röcken, sondern in Trainingsanzügen auf.“
Meinen sie jetzt das „einheimische“ Publikum? Die sind doch kurze Röcke gewohnt! Ach so. „Ein viersprachiger Flyer, der dafür sorgen soll, dass die Narren unbeschwert feiern können“. Nicht wir müssen uns […]

Wo bleibt der Aufschrei? Matthias Niebel, Stadtrat

By |5. Januar 2016|

Wo bleibt der Aufschrei? Matthias Niebel, Stadtrat
1.000 Araber machten in der Silvesternacht vor dem Kölner Hbf. öffentlich und ungehindert Jagd auf Frauen, unbeeindruckt von den in der Nähe postierten Polizeieinheiten. Mehr als 60 Frauen stellten bisher Strafanzeige wegen sexueller Gewalt, Diebstahl und Raub. Dasselbe Bild auch aus Hamburg, wo verängstigte Frauen vor den nordafrikanischen / […]