Zuwanderer

/Tag:Zuwanderer

Anfrage 2/2017: Altersbestimmung unbegleiteter minderjähriger Ausländer (UMA)

By |22. Februar 2017|

Heidelberg, den 15.02.2017

Anfrage Nr.: 0010/2017/FZ
Anfrage von: Stadtrat Niebel
Anfragedatum: 31.01.2017

Altersbestimmung unbegleiteter minderjähriger Ausländer (UMA)

Schriftliche Frage:
Wie der „SPIEGEL“ in seiner Ausgabe vom 30.12.2016 berichtet, notierten die Behörden 2015 für viele Flüchtlinge, die ohne Papiere ankamen, bei der Einreise der Einfachheit halber den 1.1.1999 als Geburtstag. Laut Berichten der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung haben „viele junge Erwachsene bei […]

Anfrage 11/2015: Aktivierende Sozialarbeit für Flüchtlinge

By |2. Februar 2016|

Heidelberg, den 02.02.2016

Anfrage Nr.: 0067/2015/FZ
Anfrage von: Stadtrat Niebel
Anfragedatum: 03.11.2015

Aktivierende Sozialarbeit für Flüchtlinge

Schriftliche Frage:
Ist es geplant, bei der und für die „Ertüchtigung“ weiterer Gebäude im Registrierungszentrum des Landes, Patrick-Henry-Village die Kompetenzen und brach liegenden menschlichen Ressourcen von Flüchtlingen auf Basis von 1,00 EUR -Vergütung in Anspruch zu nehmen?

Sollte dies nicht der Fall sein, schlage ich […]

Anfrage 11/2015: Beschulung und sozialpädagogische Versorgung von Flüchtlingskindern

By |9. Dezember 2015|

Heidelberg, den 09.12.2015 – Erweitert durch Zusatzfrage in der Sitzung vom 10.12.2015

Anfrage Nr.: 0076/2015/FZ
Anfgrage von: Stadtrat Niebel
Anfragedatum: 02.11.2015

Beschulung und sozialpädagogische Versorgung von Flüchtlingskindern
Schriftliche Frage:
1. In welcher Höhe ist in Heidelbergs öffentlichen Schulen mit dem Zuzug von Kindern von Asylbewerben und Asylsuchenden für 2015 und 2016 selbst zu rechnen?

2. Welche Schularten
welche Schulen,
in welchen Stadtteilen sind
in welcher Höhe […]

Anfrage 11/2015: Soziale Lage der Stadtteile

By |9. Dezember 2015|

Heidelberg, den 09.12.2015

Anfrage Nr.: 0071/2015/FZ
Anfrage von: Stadtrat Niebel
Anfragedatum: 03.11.2015

Soziale Lage der Stadtteile

Schriftliche Frage:
Zur Vermeidung weiterer sozialer Schiefverteilung möge der Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg Auskunft darüber geben:

1. Anteil der Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund in den verschiedenen Stadtteilen Heidelbergs;

2. Anteil der Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund, welche Transferleistungen beziehen, nach Stadtteilen geordnet;

3. Gesamtanteil der Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche […]

Stadtblatt 42/2015: Kofferdiebe am Hauptbahnhof

By |14. Oktober 2015|

Es klagen immer mehr Fahrgäste und Busunternehmer über den Koffer- und Taschenraub am Hauptbahnhof. Während die Gäste warten, brechen bei abgeschlossenem Sprinter Asylbewerber aus den Balkanstaaten den Kofferraum auf und entwenden Taschen und Koffer. Kaum erwischt und polizeilich bekannt, stehen sie drei Tage später wieder da. Wie kann das sein? Der kommunale Ordnungsdienst sollte auch […]

Stadtblatt 6/2015: Wohnungen und Flüchtlinge

By |4. Februar 2015|

Die Stadt will die Bevölkerung auffordern, über die Stadtteilvereine Wohnungen zur Anmietung bereitzustellen, um im großen Stil Flüchtlinge und Asylbewerber unterzubringen. Die Mehrzahl sind keine „Kriegsflüchtlinge“; 60 Prozent kommen aus den Balkanstaaten und somit aus sicheren Herkunftsländern. Für traumatisierte Kriegsflüchtlinge, Familien aus Syrien und dem Irak sollten auf jeden Fall Wohnungen angemietet werden. Sie sollen […]

Anfrage 12/2014: Flüchtlinge

By |29. Januar 2015|

Heidelberg, den 29.01.2015

Anfrage Nr.: 0006/2015/FZ
Anfragen von Stadtrat Niebel
Anfragedatum: 17.12.2014

Flüchtlinge

Schriftliche Fragen:
Der massive Zustrom von Flüchtlingen und Asylbewerbern nimmt auch in Baden- Württemberg immer dramatischere Ausmaße an. Die Aufnahmebereitschaft der Bevölkerung ist groß, sie stößt aber zunehmend an ihre Grenzen. Es müssen nicht nur die Bedürfnisse der Flüchtlinge, sondern auch jene der einheimischen Bevölkerung berücksichtigt werden. […]

Stadtblatt 4/2015: Pegida/Nogida

By |21. Januar 2015|

Als störend an der gesamten Flüchtlingsdebatte empfinde ich die mangelnde Diskussion über die tatsächlichen Ursachen. Niemand steht auf und sagt: Lasst uns die wahren Gründe für die Flucht bekämpfen. Heidelberg könnte in dieser Frage auch einmal vorpreschen und zu den Gründen mit einem Thesenpapier in Deutschland Stellung beziehen. Vor Weihnachten wird uns im Gemeinderat brühwarm […]